Lymphologicum

Schriftzug IB

Bernd Appenrodt

Appenrodt

ist gelernter Physiotherapeut und absolvierte nach seiner Ausbildung im Jahr 2002 eine 4-wöchige Fortbildung für Manuelle Lymphdrainage. Danach arbeitete er 5 Jahre im Therapiezentrum Waldheim, einer Schwer­punkt­praxis für Manuelle Lymphdrainage, in Hannover.
Seit 2008 ist er selbständiger Physiotherapeut und Mitinhaber des Therapiezentrum Mobilis in Wedel, einer Praxis in der die KPE ein wichtiger Schwerpunkt ist. Bernd Appenrodt ist langjährig im Lymphologicum aktiv und engagiert sich auf Vorstandsebene.

Dr. med. Jochen Berger

Berger

absolvierte sein Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität in München und Ulm. Dr. Berger begann seine klinische Laufbahn an der Universitätsklinik Ulm und führte an dem dort ansässigen Bundeswehr-Krankenhaus und später am Bezirkskrankenhaus Günzburg seine Arbeit fort. Seit 1986 ist er als niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin in Graben tätig. Für seine lymphologische Schwerpunktpraxis absolvierte er im Jahr 2002 das ärztliche Curriculum, gründete den ersten Lymphzirkel seiner Region und ist seither als Netzwerkarzt im heutigen Lymphnetz Augsburg tätig. Dr. Berger ist Gründungsmitglied des Vereins Lymphologicum und engagierter Mitstreiter des Fachgebietes.

Regina Erwin

Erwin

ist gelernte Medizintechnische Assistentin und seit 1995 als Medizinprodukteberaterin im Sanitätsfachhandel Drescher+Lung in Augsburg tätig. Unter ihrer Mitwirkung entstand der erste Augsburger Lymphzirkel, dem heute dort ansässigen Lymphnetz. Frau Erwin hat sich auf die Vermessung von lymphologischen Kompressionsbestrumpfungen spezialisiert und ist mit der Leitung der lymphologischen Versorgungen im Unternehmen betraut.
Regina Erwin ist langjähriges Mitglied des Lymphologicum und gehört seit 2011 als Schriftführerin zum Vorstand des Vereins.

Oliver Gültig

Gueltig

ist seit 1978 Angehöriger der physiotherapeutischen Berufe und absolvierte 1979 die Weiterbildung MLD/KPE an der Feldbergklinik Dr. Asdonk. Er war 1980 - 1981 Leiter der physiotherapeutischen Abteilung der Feldbergklinik in Altglashütten, 1982 -1993 Fachlehrer für ML/KPE am Lehrinstitut Prof. Földi, Freiburg und ist seit 1994 Geschäftsführer und leitende Lehrkraft der Lymphologic®med. Weiterbildungs GmbH. Oliver Gültig ist Gründungsmitglied des Vereins Lymphologicum und Vorstandsmitglied der DGL und DGfW.

Sandra Hahn

Hahn

beschäftigte sich nach der kaufmännischen Ausbildung im Gesundheitssektor mit gesundheitsökonomischen Fragestellungen und Maßnahmen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements in stationär-onkologischen Kompetenzzentren. Diese Aufgabe führte sie Anfang 2000 in das arabische Ausland, wo sie in Muscat als Medical Operator am Aufbau einer privaten Krankenhausanstalt mitwirkte.
2004 übernahm sie die administrative Leitung der Klinik für Onkologie und Hämatologie am Krankenhaus Nordwest, Frankfurt am Main und des angeschlossenen hämato-onkologischen Forschungsinstituts. Parallel absolvierte Sandra Hahn ihr Studium der Gesundheits- und Sozialökonomie und später der Betriebswirtschaftslehre und fand ihren Schwerpunkt im Bereich der klinischen Forschung.
Seit 2010 ist sie Geschäftsführerin des Auftragsforschungsinstituts CYCLOMED GmbH in Hofheim und führt die Geschäftsstelle des Lymphologicum.

Stephan Hanel

Hanel

absolvierte seine Ausbildung zum Krankenpfleger 1994 im Kreiskrankenhaus Norden. Seine Laufbahn begann an der Universitätsklinik Mainz in den Bereichen Anästhesie und verschiedenen intensivmedizinischen Stationen. Nach sechs Berufsjahren wechselte er in die medizinische Beratung für Krankenkassen, mit den Schwerpunkten Diabetes, Schmerz und Chronischen Wunden. Von 2002-2008 war er für die Firma URGO als medizinischer Fachberater und Medizinprodukteberater tätig.
Seit 2008 arbeitet Stephan Hanel für die Firma Gehrmeyer in Osnabrück und ist dort zuständiger Abteilungsleiter für den Fachbereich Homecare. Stephan Hanel ist Mitbegründer und zweiter Vorsitzender des Wund- und Lymphzentrum Osnabrück e.V. Parallel zu dieser Position ist Stephan Hanel als freier Referent für die Initiative Chronische Wunde (I.C.W. e.V.) tätig und ist Arbeitsgruppenmitglied im Lymphologicum.

Rechtsanwalt Peter Hartmann

Hartmann

gründete 1995 eine auf Fragen der Gesundheitswirtschaft spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei und ist seither als Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht tätig. Heute leitet er gemeinsam mit Rechtsanwalt Jörg Hackstein die als Hartmann Rechtsanwälte firmierende Kanzlei, die sich mit der Beratung und Betreuung von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft beschäftigt.
Hierzu gehören neben den typischen wirtschaftssozialrechtlichen Fragestellungen u.a. solche aus den Bereichen Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Marken- und Warenzeichenrecht, Vertragsrecht, M&A, Regress, Haftung und Vergaberecht.

Stefan Hemm

Hemm

ist gelernter Physiotherapeut und absolvierte sein Staatsexamen im Jahr 1998. Anschließend war er 5 Jahre als angestellter Physiotherapeut tätig und begann parallel seine Fachlehrerausbildung für Manuelle Lymphdrainage/Kombinierte physikalische Entstauungstherapie, die er 2004 erfolgreich abschloss. Neben dieser Lehrtätigkeit übernahm er 2004 in Saarbrücken die Physiotherapiepraxis HEMM UND BACH, die seit 2006 anerkannte lymphologische Schwerpunktpraxis ist.
2012 übernahm er die Schulungsleitung für den deutschsprachigen Raum bei dem Unternehmen Lymphologic© Medizinische Weiterbildungs GmbH. Stefan Hemm ist Mitbegründer vieler Lymphnetze in Deutschland und aktives Mitglied im Lymphnetz Saar.

Andreas Kurda

Kurda

absolvierte seine Ausbildung als Orthopädie-Techniker von 1990 bis 1993 in Kiel. Die Fachbereiche Prothetik und Orthetik vertiefte er im Anschluss in spezialisierten orthopädischen Werkstätten in Hamburg und Hannover. Das Studium an der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik in Dortmund beendete er 1998 erfolgreich als Diplom Orthetiker/Prothetiker und Orthopädie-Techniker-Meister.
Seit 2001 ist er Geschäftsführer des Sanitätshauses Kurda in Kiel. Ein Schwerpunkt des Unternehmens ist die Versorgung von Ödempatienten. 2009 konnte dank der intensiven Zusammenarbeit mit Dr. med. Bertram Wittrin und Ödemtherapeutin Susanne Hügel nach nur 12 Monaten Vorbereitungszeit die Idee eines Lymphnetzwerkes in die ambulante Praxis umgesetzt werden. Andreas Kurda betreut das Lymphnetz Kiel als Netzwerkmanager und war bis 2012 Schatzmeister des Lymphologicum.

Rita Negele-Strauss

Negele-Strauss

ist Masseurin, med. Bademeisterin und Lymphdrainage-Therapeutin. Seit 1991 ist Rita Negele-Strauss selbstständig und betreibt eine Massage- und Lymphdrainagepraxis in Waiblingen. Durch ihr Engagement hat sich ihre Praxis zu einer Schwerpunktpraxis für Manuelle Lymphdrainage entwickelt.
Unter ihrer Mitwirkung entstand 2008 das Lymphnetz Rems Murr.
Rita Negele-Strauss ist Schriftführerin der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie und langjähriges Mitglied im Lymphologicum.

Dr. med. Georg Popp

Popp

absolvierte sein Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen und ist Facharzt für Dermatologie, Phlebologie und Allergologie mit Spezialisierung in der operativen, ästhetischen Dermatologie und verfügt darüber hinaus über einen Erfahrungsschatz in der Lymphologie von mehr als 10 Jahren.
Dr. Georg Popp ist im Bereich der klinischen Forschung aktiv und führt seit seiner Tätigkeit an der Universitätsklinik Frankfurt am Main als Prüfarzt Studien und klinische Prüfung dermatologischer und fachangrenzender Indikationsgebiete durch. Seit 1993 ist Dr. Georg Popp niedergelassener Arzt in Augsburg. Von 2010-2012 führte er das Lymphologicum als 1. Vorsitzender.

Dr. med. Volkmar Rahms

Rahms

studierte Medizin in Magdeburg und ist seit 1990 am Klinikum Schönebeck tätig. Nach seiner Zeit als Pflichtassistent absolvierte er die Facharztausbildung für Innere Medizin und ist seit 1998 Oberarzt mit der Subspezialisierung für Angiologie und Lymphologie. Im Jahr 2005 ließ er sich zusätzlich mit einer Praxis für Gefäßmedizin nieder, die 2010 durch den Fachbereich der Diabetologie erweitert wurde.
Dr. Volkmar Rahms ist seit Oktober 2012 kommissarischer Chefarzt der Klinik in Schönebeck. Er ist Mitglied des Vereins und führte von 2012 bis Februar 2014 das Lymphologicum als 1. Vorsitzender.

Kerstin Waldvogel-Röcker

Waldvogel-Roecker

beendete im Jahre 2006 die Ausbildung zur Physiotherapeutin in Hannover. Im Jahre 2008 schloss sie ihr Studium zum Bachelor of Science of Physiotherapy an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim ab.
Seit 2007 arbeitet sie im Therapiezentrum Waldheim in Hannover, einer lymphologischen Schwerpunktpraxis. Im Jahre 2010 kam noch eine zweite Praxis dazu, das Therapiezentrum Waldhausen, ebenfalls mit einem lymphologischen Schwerpunkt.
Derzeit absolviert sie ihr Masterstudium zum Master of Science of Physiotherapy wieder an der HAWK Hildesheim, bei dem sie sich hauptsächlich Themen im Bereich Lymphologie widmet. Kerstin Waldvogel-Röcker ist langjähriges Mitglied des Lymphologicum und in vielen Arbeitsgruppen aktiv.