Lymphologisch Praktisch Vernetzt

Neuigkeiten – Termine – Hinweise

Aktuelle Themen aus der Lymphologie

Lymphologie aktuelle ThemenDas Lymphologicum als Verbund für ambulant tätige Ärzte, Therapeuten, Fachhändler und spezialisierte Netzwerke möchte mit Ihnen gemeinsam Bedingungen schaffen, welche für uns die grundlegenden Voraussetzungen für eine wirtschaftlich adäquate Leistungsfähigkeit sowie die Einhaltung und Wahrung von Behandlungsstandards darstellen.

Informieren. Aufklären. Fortbilden.

Gerne möchten wir Sie an dieser Stelle über Neuigkeiten aus dem Bereich der Lymphologie informieren. Sollten Sie Fragen zu diesen oder anderen Themen haben, so zögern Sie bitte nicht Kontakt mit uns aufzunehmen.

LymphoLIFE 45In unserer neuesten Ausgabe des Patientenmagazin LYMPHOLIFE® mit dem Titelthema "Das Lymphödem entsteht" geht es unter anderem um die Themen 'Entstehung eines Lymphödems', 'Lymphödem beim Kind', 'Das Lipödem' und um 'Fallberichte Lymphödem'.

Sie können unser Patientenmagazin gedruckt oder in digitaler Form erhalten. Alle Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie unter
-> die Publikationen -> LYMPHOLIFE.

GdB - Grad der BehinderungDer GdB ist ein leider oft vernachlässigter Aspekt bei Ödemerkrankungen und dabei für eine gewisse Versorgungssicherheit nicht unerheblich. Hinterleuchten wir doch einmal hier die Gegebenheiten bei der Bewertung der Behinderung durch Ödemerkrankungen.

Oft mag es erstmal unerheblich wirken, jedoch ist z.B. ein Lymphödem, begleitet durch andere Erkrankungen, ausschlaggebend für eine Einstufung eines GdB, der einem beispielsweise eine Beschäftigung sichern kann.

Und genau aus solchen Gründen sollten Ödeme sinnvoll diagnostiziert und bewertet werden.

Das Lymphödem sowie das Lipödem sind chronische Erkrankungen

  • § 2a SGB V Leistungen an behinderte und chronisch kranke Menschen
    Den besonderen Belangen behinderter und chronisch kranker Menschen ist Rechnung zu tragen.
  • § 2b SGB V Geschlechtsspezifische Besonderheiten
    Bei den Leistungen der Krankenkassen ist geschlechtsspezifischen Besonderheiten Rechnung zu tragen.

In der Sommerausgabe der Lympholife werden wir zu diesem Thema ausführlicher informieren.

lymphedemamonthDer Monat März ist der der Monat des LYMPHEDEMA-AWARENESS, also des Bewusstseins und der Aufmerksamkeit der von Lymphödemen. Im ganzen Monat März gibt es weltweit Aktionen zur Aufklärung und Beratung über lymphologische Erkrankungen und Defizite. Das Wichtigste dabei ist natürlich das Reden über das Lymphsystem und was ihm Schwierigkeiten bereitet.

Am 6. März ist auch noch Welt-Lymphödem-Tag. Ein Grund mehr lymphologisches Wissen über die Welt zu verteilen und darüber zu reden, der Lymphologie eine Lobby bieten. Was jeher das Bestreben des gemeinnützigen Vereins Lymphologicum ist! Für uns ist sozusagen jeder Tag "Lymphödem-Tag"!

Weiterlesen: Welt-Lymphödem-Tag 2021

KrebsrezidivBis heute hält sich hartnäckig eine Meinung unter manchen Fachleuten, dass durch eine Therapie mit Manueller Lymphdrainage und Komplexer Physikalischer Entstauungstherapie (MLD/KPE) eine Metastasierung von beispielsweise Brustkrebs begünstigt wird. Ganz klare Aussage, NEIN, das Rezidivrisiko ist durch die MLD/KPE nicht erhöht!

Diese Aussage unterstützt sehr deutlich eine große retrospektive Studie mit 1536 Teilnehmern (!), die durch australische Ärzte durchgeführt wurde. MD Piller, MD de Vries und MD Rice von der Flinders University Bedford Park in Adelaide/Australien stellten 2011 beim International Congress Of Lymphology in Malmö/Schweden ihre Studie vor.

Weiterlesen: MLD/KPE begünstigt Metastasierung von Brustkrebs?

Wenn sich Lymphflüssigkeit im Kopfbereich staut, hat dies oft die verschiedensten Auswirkungen auf den gesamten Alltag. Anhand der Bilder ist gut vorstellbar, warum sich der Alltag nicht so einfach gestaltet.

Die Ursachen für ein Kopflymphödem können sehr unterschiedlich sein, jedoch sind es oft Folgen von Operationen einer Tumorerkrankung im Kopfbereich - somit sind dies sekundäre Lymphödeme. Es gibt auch primäre Lymphstauungen im Kopfbereich, diese sind jedoch selten.

Die Therapie und Versorgung dieser Lymphödeme im Kopf sind sehr individuell und grundsätzlich ist jedes Kopflymphödem einzigartig. Die Ursache, die Schnittführung bei der OP, die Nachbehandlung mit ggf. Strahlentherapie und die persönlichen Umstände des Patienten sind individuelle Parameter, auf die eingegangen werden muss.

Weiterlesen: Kopflymphödem – Versorgung und Selbstmanagement

Dieser Internetauftritt setzt Cookies ein. Einige von ihnen sind essentiell und werden als Session-Cookies für die Bedienung dieses Webangebotes gesetzt. Andere dienen der anonymisierten Besucherauswertung und Optimierung des Angebotes. Mit Klick auf 'Cookies akzeptieren' erklären Sie sich einverstanden, dass weitere Cookies in Ihrem Browser hinterlegt werden. Bitte beachten Sie auch unser Impressum und die Datenschutzerklärung.