Lymphologisch Praktisch Vernetzt

Informieren – Verstehen - Selbstbestimmen

Tapebehandlungen erfolgen durch das Anlegen von elastischen Tapes im Ödemgebiet.

Durch bestimmte Anlagetechniken wird mit Hilfe des Tapes Zug auf die Haut ausgeübt, so dass die Lymphangiomotorik angeregt und der Abfluss durch das Tape vorgegeben wird.

Je nach Diagnose passend anlegen

Deshalb ist auch bei der Anlage des Tapes zu beachten, dass die Abflusswege je nach Ödemdiagnose eingehalten werden und das Tape bei Bewegung leichte Wellen schlägt. Daran ist erkennbar, dass es richtig angelegt ist.

Über das Tape kann dann die Kompressionsversorgung oder Kompressionsbandage getragen bzw. angelegt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...